Home
Gästebuch
Bullis
Motocross früher
Endurowandern früher
Schöne Momente
Garage u. Motorrad
Autos AD
Bulli & MX old
Bulli & MX aktuell
beachbullis

 

 

 

                              ca1990                                 

 

 

Meine Welt von Früher bunt gemischt!

Ähnlichkeiten mit Personen aus meinem heutigem Leben sind rein zufällig und nicht beabsichtigt! ;-)                                      

 

                                                      Motocross spielte in meinem Leben immer eine große Rolle.

Begonnen hat diese Leidenschafft in Negenborn1980

Hier fahre ich 1981 auf meiner RM 250

 

Hier mein Freund Peter auf der Strecke in Negenborn, die den Spitznamen, Kurs am Briefkasten hatte.

Den Namen hat sie von Sven und Peter bekommen, da ein Stromkasten am Kurs, wie ein Amerikanischer Briefkasten aussah! ;-)

 

 Stoppelfeldrennen.

 

 Peter liegt im Dreck! ;-)

 

 Mein Motor macht probleme.

 

 

    Ich bin am Springen.

War es doch damals so, das man nicht wie heute Landezonen hinter den Sptüngen hatte, sondern einfach einen Hügel aufschüttete und auf der flachen Fläche dahinter landete!

Super unkonfortabel! ;-)

 

 Peter beim beladen. Und der Bulli hat uns chon immer bewegt!

 

  Mein Freund Sven.

Sven und Peter haben damals viele Erlebnisse ums Motorradfahren mit mir geteilt.

 

 

Internationales Schlammrennen in Dänemark, ca 1986

Mit ia Lizens im Staterfeld mit 800 andern Fahrern.

Und es hat nur geregnet!

  

 

 Eine kleine Geschichte am Rande.

Als wir irgendwo in Dänemark halten mußten um zu tanke, wollt ich mein offenes Schnürband schließen.

Also stellte ich meinen Fuß auf die Deichsel von meinem Anhäner.

Wunderte mich allerdings, das mein Fuß auf der Deisel so tief war. Schaute nach links und traute meinen Augen kaum. Das Anhängermaul war abgebrochen und hing nur noch am seidenen Faden.

Abgeknickt hielt nur noch ca 1 cm. Denke wir hätten ihn die nächsten 10 Kilomerter mit den drei Motorrädern verloren.

Das nenne ich Glück! ;-)

Der Tankstellen wart kannte zum Glück jemanden mit Schweißgerät, sodas wir das ganze in der Nacht noch provisorisch repatieren konnten.

Den geschweißten Haken habe ich erst 10 Jahre später ausgetauscht, als man für Sportanhänger TÜV brauchte. :-) 

  

 

 Der Start.

 

 Mein Team.

Ohne Verein und trotzdem mit freude zuverlässig alle dabei.

 

 Unsere Fahrerbesprechung vor dem Start.

 

 Und es regnete den ganzen Tag.

Bei meiner Suzuki RM 250 war leider im Verlauf des Rennens der Simmering von der Kupplung hochgerutscht, sodas Schlamm und Wasser in den Motor gelangten.

100 Meter vorm Ziel ging das Triebwerk dann fest.

Die letzten 150 meter mußte ich dann das Bike durchs Ziel schieben. Später als wir den Motor Zuhause in der Werkstatt zerlegten, sahen wir, das der Motor zur Hälfte mit Schlamm voll war. Totalschaden!

Dennoch, 56 Platz in der Gesamtwertung und 18 Platz in meiner Klasse.

 

Ich bei einem Rennen in unseren Umgebung.

 

Negenborn war meine Heimat.

 

Auch damals gab es schon Frauen die schnell unterwegs Waren! ;-)

Meine Freundin Christiane war überall dabei und ehrgeizig!

 

Das waren unsere nachgemachten Motocrosslizensen mit denen wir internationale Rennen im Ausland bestritten!

Damals gab es zum Glück kein Internet, das die Rennleitung die Echtheit unseres Seins

hätten überprüfen können! ;-)

 

 Und der Dirk war immer vorneweg!

 

Das ist mal ne Kurventechnik!

 

 Strandrennen in Scheveningen Holland ca 1986 

 

 Motocrossstrecke 1989 in Holland

 

Das ist Jannis den ich in den achziger Jahren in Griechenland kenne lernen durfte.

Er war Griechischer Motocross Meister.

 

 

 

 

 

CR 500 Honda

 

Mantova Italien.                                                                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Anfänger beim Motocross und anderen Fahrweisen meiner Kleinen! ;-)                 

 

 

 Das Beste was mir je passiert ist!

Meine Jungs ! :-)